#visitlesvos

Schuster

In der Vergangenheit haben Schuster, abgesehen von ihrer Fähigkeit, beschädigte Schuhe zu reparieren, diese auch selbst hergestellt. Der Schusterladen, der Ort, an dem seine Bank mit allen Werkzeugen aufgebaut war, war von morgens bis spät in die Nacht geöffnet. Dort beugte er sich über seine Bank und arbeitete endlose  Stunden, immer mit seiner charakteristischen Lederschürze. Dort nahm er auch die Bestellungen seiner Kunden an. Damals konnten es sich die Leute nicht leisten, jedes Mal neue Schuhe zu kaufen, wenn ihre alten kaputt gingen. Also brachten sie sie zum Schuster, der sie reparierte. Er flickte sie, wenn sie irgendwo gerissen waren, klebte sie, wenn sie durchlöchert waren, und zog neue Sohlen an, wenn die alten abgenutzt waren. Heute verschwindet dieser Beruf jedoch.