#visitlesvos

Musikanten

Auf der Insel Lesbos wurden Musiker als „Musikanten“ oder „Spielmacher“ und Musikinstrumente als „Spielzeug“ bezeichnet. Sie spielten in der Regel in verschiedenen Kombinationen wie Zygia (Daouli – Zurna oder Daouli – Klarinette) oder in größeren Gruppen, die Geige, Santouri, Blasinstrumente oder andere Saiteninstrumente umfassten. Die Musikkapellen setzten sich in der Regel aus Mitgliedern derselben Familie zusammen und tourten durch die Region, um bei Hochzeiten, Verlobungen, Festen und in Kafeneia aufzutreten. Die Dörfer, die zahlreiche Musikgruppen hatten und besonders für ihre musikalische Tradition bekannt waren, waren Agiasos, die Region von Plomari, Skoutaros, Mantamados, Kapi, Agia Paraskevi, Mesotopos und die Region von Gera.