#visitlesvos

Kloster von Johannes des Theologen in Ypsilos

Beschreibung

Das Kloster befindet sich im westlichen Teil der Insel, 81 km von der Stadt Mytilini entfernt, auf dem Gipfel des Berges Ordymnos, in einer Höhe von 634 m und ist dem Agios Ioannis (Hl. Johannes) dem Theologen gewidmet. Aufgrund seiner Lage ist es seit dem 18. Jahrhundert als das Kloster von Ypsilos (ypsilos = hoch) bekannt, der schlaflose Wächter des gesamten westlichen Lesbos.

Der Überlieferung nach wurde das Kloster in byzantinischer Zeit, vor 800 n. Chr., vom Heiligen Theofanis aus Sigriani gegründet, wie aus einem Patriarchenbrief von 1331 hervorgeht. In der spätbyzantinischen Zeit wurde es vermutlich aufgegeben. Das Kloster blühte in der postbyzantinischen Zeit, wurde aber durch einen Brand zerstört. Das bestehende Katholikon wurde 1832 erbaut und ist Teil eines typischen Klosterkomplexes, der sich um das Katholikon herum entwickelt. Im Inneren des Klosters befindet sich eine Bibliothek mit handschriftlichen Kodizes, patriarchalischen und metropolitischen Briefen, Testamenten und Dutzenden von alten Büchern aus den Jahren 1535 bis 1845. Es hat auch ein Museum, in dem wertvolle historische Kunstobjekte wie Gewänder, Metropolitenstöcke, Reliquiare, vergoldete Evangelien und viele sakrale Gefäße aus verschiedenen Epochen ausgestellt sind. Die Tür des Klosters bleibt von Sonnenuntergang bis zum Sonnenaufgang geschlossen.


Bereich Eresos - Antissa

Unsere Fotosammlung

Vergessen Sie nicht, uns zu besuchen!