#visitlesvos

Kloster Leimonos

Beschreibung

Das Kloster von Agios Ignatios, bekannt als das Kloster von Leimonas wegen der Wiese (=Leimonas), auf der es gebaut wird, befindet sich 14 km nordwestlich von Kalloni. Das Kloster wurde 1526 von Bischof Ignatios Agallianos von Mithymna (der später zum Heiligen erklärt wurde) der Tradition nach auf den Ruinen eines byzantinischen Klosters gegründet und dem Erzengel Michael geweiht. Heute trägt es den Namen seines heiligen Gründers. Der Klosterkomplex umfasst die Zellen der Mönche, eine Ölpresse, das Kirchenmuseum und etwa 42 Kapellen, Gebetsräume für Gläubige. Das Katholikon befindet sich in der zentralen Einfriedung und ist eine dreischiffige Basilika mit erhöhtem Mittelschiff. Es wurde 1795 an der Stelle eines älteren Katholikons erbaut und nur Männern zugänglich gemacht. Von besonderem Interesse ist das ikonographische Programm der Fresken der Sakristei im östlichen Teil der Kirche. Der Friedhof liegt außerhalb des Klosterbezirks. Darin sind Fresken aus dem 16.Jahrhundert erhalten. Im Westflügel der zentralen Einfriedung werden heilige Gewänder, ausgezeichnete Beispiele der kirchlichen Goldstickerei, Altartüren, Fragmente von Fresken, tragbare Ikonen, heilige Gefäße, Reliquien sowie die Bibliothek des Klosters aufbewahrt. Das Museum beherbergt auch ein Evangelistarium aus dem 9. Jahrhundert, patriarchale Siggilia, Sultanerlasse usw.


Μονή Λειμώνος


Bereich Kalloni

Unsere Fotosammlung

Vergessen Sie nicht, uns zu besuchen!