#visitlesvos

Das Heiligtum von Klopedi

Beschreibung

Die heiligen Gebäude der archaischen Periode an der archäologischen Stätte von Klopedi, in der Nähe von Agia Paraskevi, sind seltene Beispiele der Architektur der äolischen Ordnung. Dies wird durch die architektonischen Teile und die zahlreichen äolischen Kapitelle bewiesen, die in der Gegend gefunden wurden und aus Trachyt gemacht waren. Trachyt ist das vulkanische Gestein, das vom Vulkan von Lepetymnos kommt und von einem alten Steinbruch in der weiteren Region gewonnen wurde. Das Heiligtum wurde im 8. Jahrhundert v. Chr. auf den Überresten einer früheren Phase der Spätbronzezeit gegründet. Die Verehrung der Gottheit (die später, im 7. Jahrhundert v. Chr., von Apollo gefolgt wurde) fand ursprünglich in einem zweiräumigen ellipsoidalen Gebäude statt, das 13,50 x 8,50 m m mißt, in dem ein Tonkopf eines weiblichen Idols der mykenischen Zeit, mit einer Höhe von 17 cm, gefunden wurde, der die Anfänge der Verehrung im Heiligtum bereits ab Ende des 2. Jahrtausends, vermutlich einer Gottheit der Vegetation und der Fruchtbarkeit, nachweist.

Das Heiligtum des Napäos Apollon in Klopedi war in der Antike ein besonders wichtiges religiöses Zentrum. Die Verehrung in der Gegend setzte sich in der hellenistischen Zeit fort, aber auch später, während der römischen Zeit. Heute ist die archäologische Stätte des Äolischen Heiligtums von Klopedi gut organisiert und für die Öffentlichkeit zugänglich.

 

Allgemeine Informationen:

Adresse: Klopedi, Agia Paraskevi, 81102, Lesbos

Telefon-Nr.: (+30) 22510 22087, (+30) 22510 40716, (+30) 22510 42589,  (+30) 22510 40135, (+30) 22510 40136

E-Mail: efales@culture.gr


Bereich Agia Paraskevi

Unsere Fotosammlung

Vergessen Sie nicht, uns zu besuchen!