#visitlesvos

Das archäologische Museum von Mytilini

Beschreibung

Das Archäologische Museum von Mytilini ist in zwei Gebäuden untergebracht, dem Alten, einem Herrenhaus in der Argyri Eftalioti Straße 7, und dem Neuen Gebäude in der Gegend Kioski.

Der denkmalgeschützte Altbau wurde 1912 von der Familie Vournazos im eklektischen Stil als Wohnhaus erbaut. Das Gebäude besteht aus zwei Etagen und dem Erdgeschoss. Im ersten Stock befinden sich in drei Räumen und im Korridor Funde aus dem Endneolithikum (Höhle des Hl. Bartholomäus) und der Bronzezeit (Thermi) während es im zweiten Exponate des 10.Jahrhunderts v. Chr. bis zum 4. Jahrhundert n. Chr. in sechs Räumen und im Korridor gibt. Im Untergeschoss sind in zwei Sälen die einzigartigen äolischen Kapitelle und architektonische Teile bedeutender Gebäude aus hellenistischer und römischer Zeit zu sehen. Im Hof des Gebäudes wurden die schweren Skulpturen von Mytilini platziert.

Das neue Gebäude des Archäologischen Museums von Mytilini wurde 1999 eingeweiht, um Exponate aus dem hellenistischen und römischen Lesbos zu beherbergen. Das Gebäude wurde nach den neuesten Erkenntnissen der Museologie errichtet. Die Architektur des Gebäudes wurde durch das steile Gefälle des Untergrunds bestimmt. Abgesehen von der archäologischen Ausstellung, die in zwei Hauptabschnitte gegliedert ist: die Dauer- und die Wechselausstellung, beherbergt es Archäologenbüros, Werkstätten für die Konservierung von Keramik und Metallen sowie Lagerhallen, in denen archäologische Funde aufbewahrt werden. Mit den Funden in der Dauerausstellung möchte das Museum den Besuchern ein umfassenderes Bild des täglichen, religiösen, wirtschaftlichen und politischen Lebens auf der Insel Lesbos im 3. Jahrhundert v. Chr. und im 4 Jahrhundert n. Chr. auf der Insel Lesbos vermitteln. Die Dauerausstellung wird in sechs Räumen des Museums präsentiert und  ist in drei Abschnitte unterteilt In den drei aufeinanderfolgenden Räumen im Erdgeschoss wurden Mosaikböden römischer Villen ausgestellt, während im Halbkeller Beispiele lesbischer Skulptur (Reliefs, Porträts, Skulpturen) zu sehen sind. Einen herausragenden Platz in der Dauerausstellung nehmen die Mosaikböden einer römischen Villa aus dem 3. Jahrhundert n. Chr. ein, die im Volksmund den Namen „Haus von Menander“ trägt und Sitz eines Theatervereins war.

In dem neuen Gebäude werden pädagogische Aktivitäten für Grund- und Gymnasialschüler, Gemäldeausstellungen, Vorträge und Seminare veranstaltet.

 

Allgemeine Informationen:

Adresse: A. Eftalioti Str. (Altes Gebäude), 8. Novemvriou Str. (Neues Gebäude), 81100, Lesbos

Telefon-Nr.: (+30) 22510 28032 (Altes Gebäude), (+30) 22510 40223, (+30) 22510 44913 (Neues Gebäude)

Telefax: (+30) 22510 44913

E-Mail: efales@culture.gr


Bereich Mytilini

Unsere Fotosammlung

Vergessen Sie nicht, uns zu besuchen!