#visitlesvos
Αρχική 5 Natur 5 Fauna 5 Reptilien

Reptilien

Die Insel Lesbos präsentiert eine große Vielfalt an Reptilienarten. Von den 76 Arten, die in ganz Griechenland registriert wurden, wurden 21 Arten identifiziert.

Landschildkröten werden durch zwei Arten repräsentiert: die Maurische Landschildkröte (Testudo graeca) und die Breitrandschildkröte (Testudo marginata). Letztere wurde auf der Insel eingeführt und wird in sehr geringer Zahl und in bestimmten Gebieten beobachtet. Zwei Arten sind auch die Wasserschildkröten, die auf Lesbos beobachtet werden: die Westkaspische Wasserschildkröte (Mauremys rivulata) und die Europäische Sumpfschildkröte (Emys orbicularis). Beide leben in Feuchtgebieten mit hauptsächlich Süßwasser wie Seen, Sümpfen, Kanälen, Stauseen usw.

Unter den Schlangenarten (12 Arten wurden auf Lesbos nachgewiesen) ist die einzige giftige Art der Kleinasiatische Bergotter (Vipera Xanthina), der in Griechenland nur auf den Inseln der östlichen Ägäis und in Ostthrakien vorkommt. Weitere auf der Insel vorkommende Arten sind die Westliche Sandboa (Eryx jaculus), die Balkan-Springnatter (Dolichophis caspius) oder „Lafiatis“, wie sie von den Einheimischen genannt wird, die Kopfbinden-Zwergnatter (Eirenis modestus), die Europäische Katzennatter (Telescopus fallax), die Schlanknatter (Platyceps najadum), die Östliche Eidechsennatter (Malpolon insignitus) und das Blödauge (Xerotyphlops vermicularis).

Von den 8 Echsenarten nimmt der Hardun (Agama stelio) eine wichtige Stellung ein. Andere Arten, die nachgewiesen wurden, sind der Scheltopusik (Pseudopus apodus), der Hardun (Stellagama stellio), die Johannisechse (Ablepharus kitaibelii), der Europäische Halbfinger (Hemidactylus turcicus), der Ägäische Nacktfinger (Mediodactylus kotschyi). In den letzten Jahren wurden kleine Populationen von Mauergecko (Tarentola mauritanica)- einer Salamanderart aus Afrika- entdeckt.