#visitlesvos
Αρχική 5 Natur 5 Flora 5 Pilze

Pilze

Lesbos zeichnet sich durch eine Vielzahl von Ökosystemen und Vegetation aus. Dies und das milde Klima begünstigen offenbar das Wachstum vieler Formen der Mykoflora.  Auf Lesbos gedeihen daher die berühmten Pilze der Gattung Lactarius, sowie die weißen Pilze, die gewöhnlich unter Kiefern wachsen und von vielen verzehrt werden. Unter Kiefern gedeiht auch der Butterpilz („Sfouggaritis“ – Schwammpilz), der so genannt wird, weil seine Unterseite porös wie ein Schwamm ist. Bei den ersten Regenfällen findet man Laetiporus sulfureus und Fistulina hepatica an den Stämmen von Kastanien oder Eichen. Wenig später füllt sich der Laubwaldboden mit kleinen und großen Pilzen, hauptsächlich von der Art der Gattung Amanita bis zu den begehrten Arten der Gattung Boletus. Einzigartige Pilzarten wachsen auch in den riesigen Olivenhainen von Lesbos, die einen großen Raum auf der Insel in Ebenen und Küsten bis zu den Hängen und Schluchten einnehmen. Die Pilze sind also ein wesentlicher Bestandteil des Ökosystems von Lesbos, wo mehr als 150 Pilzarten identifiziert worden sind.