#visitlesvos

Plomari

Beschreibung

An der Südküste der Insel befindet sich Plomari, berühmt für seine luxuriösen Seifen und für die Herstellung von Ouzo. Im Zentrum des Dorfes steht die Kirche Agios Nikolaos, die 1847 erbaut wurde. Ein Markenzeichen der Siedlung ist die Platane, die auf dem zentralen Platz steht und, wie es heißt, 1813 gepflanzt wurde. Die Siedlung zeichnet sich durch ihre Architektur und ihren Grundriss sowie durch die Anzahl der alten Industriegebäude (Olivenfabriken, Seifenfabriken, Schiffswerfte usw.) aus. Der berühmte Ouzo wurde ursprünglich in kleinen lokalen Brennereien („Rakaria“ genannt) hergestellt. Nach dem Ende des 19.Jahrhunderts entwickelten sich vor allem Brennereien und Seifenfabriken und wurden zu wichtigen Handwerksbetrieben mit einer bedeutenden Produktion für den Export, was dem Primärsektor der Insel Lesbos im Allgemeinen einen Aufschwung verlieh. Zum Gebiet von Plomari gehören die Siedlungen Megalochori, Neochori, Akrasi, Plagia, Paleochori und Ampeliko, die traditionelle Architektur und eine schöne Vegetation aufweisen.


Bereich Plomari

Unsere Fotosammlung

Vergessen Sie nicht, uns zu besuchen!